Die Region Hannover ist seit 2004 um eine besonders sympathische Figur reicher: Kleo, die Klimaprinzessin, reist als Botschafterin für den Klimaschutz durch die Region. Im Auftrag der Klimaschutzagentur wirbt sie bei Veranstaltungen, Messen und Gewerbeschauen auf attraktive Weise für den Klimaschutz.

Kleo weckt positive Emotionen

Mit der Klimaprinzessin Kleo wird die neutrale und unabhängige Erstberatung der Klimaschutzagentur spielerisch ergänzt. Durch ihre besondere Aufmachung wird sie vom Publikum schnell entdeckt und lockt die Besucher an den Infostand der Agentur - besonders Kinder lassen sich gern von der jungen Frau mit dem Kickboard und dem großen blauen Ballon ansprechen. Kleos Aufgabe liegt nicht in der Diskussion von Sachverhalten. Sie weckt mit ihrem Auftreten positive Emotionen. Die Freundlichkeit und Leichtigkeit, mit der sie die Menschen anspricht, vermittelt: Klimaschutz ist nicht dogmatisch, anstrengend oder langweilig, sondern bringt Vorteile für alle und macht Spaß.  Mit Kleo setzt die Klimaschutzagentur auf die Emotionalisierung ihrer Botschaften, erhöht so den Erinnerungswert und erreicht Bevölkerungsschichten, die sich sonst nicht unbedingt vom Thema Klimaschutz angesprochen fühlen.

Kleo ist Design

Entstanden ist Kleo im Jahr 2003/2004 im Rahmen eines Studenten-Wettbewerbs von proKlima und der Klimaschutzagentur an der Fachhochschule für Design und Medien in Hannover unter Leitung von Prof. Maren Christensen. Die Idee für das Kostüm und Outfit von Kleo stammt von der Studentin Katharina Kownatzki und wurde von einer Jury ausgewählt.