Klimaschutz in Wunstorf

Klimaschutz ist in Wunstorf kein Fremdwort: Mit der Umsetzung der einzelnen Maßnahmen aus dem Klimaschutz-Aktionsprogramm macht die Stadt einen großen Schritt in Richtung klimafreundliche Zukunft.

Daher sind viele große und kleine Vorhaben geplant: So hat z.B. die so genannte Innenentwicklung bei der Bebauungsplanung bereits Vorrang vor der Inanspruchnahme von Flächen außerhalb. Außerdem soll die Radverkehrsförderung ausgebaut und weitere Abstellflächen für die „Drahtesel“ am Rand der Fußgängerzone geschaffen werden. Straßenbeleuchtung und Kläranlage werden energetisch saniert. Auch die zahlreichen Pendler können sich freuen: Der Ausbau der Park&Ride-Flächen am Bahnhof Wunstorf (ZOB) wird bereits geplant. Weiterhin wird das zentrale Energiemanagement aufgebaut.

Bürgerengagement

Wunstorfer Bürgerinnen und Bürger engagieren sich ebenfalls für den Klimaschutz: In regelmäßigen Abständen macht die Klimaschutzagentur Region Hannover mit einem ihrer kostenlosen Beratungsangebote zu den Themenbereichen Modernisieren, Stromsparen, Solarenergie und Energieeffizienz in Unternehmen Station in der Stadt. Die Beratungstermine stehen allen Wunstorfern offen.  

Zudem gibt es in Wunstorf die Möglichkeit, Car-Sharing-Angebote zu nutzen. Wer also ein Auto braucht, kann sich eins mieten und schont neben seinem eigenen Geldbeutel auch die Umwelt.

2015 nahm Wunstorf erstmals am regionsweiten Klima-CO2NTEST teil und sicherte sich den ersten Platz in den Disziplin Kraft-Wärme-Kopplung.

Klimaschutz-Aktionsprogramm für Wunstorf

Mit dem Klimaschutz-Aktionsprogramm (KAP) verfügt die Stadt Wunstorf über einen Leitfaden für Politik und Verwaltung, um das Ziel – Klimaneutralität im Jahr 2050 – zu erreichen. Zahlreiche Maßnahmen sollen den jährlichen Pro-Kopf-Ausstoß an Treibhausgasen bis dahin auf ein klimaverträgliches Maß von maximal zwei Tonnen drosseln. Ein weiter Weg, denn 2005 lag der Wert noch bei 10,4 Tonnen.

Mit Unterstützung zahlreicher engagierter Bürgerinnen und Bürger erarbeitete die Stadt - fachlich begleitet von der Klimaschutzagentur Region Hannover - in den Jahren 2011 und 2012 den Maßnahmenkatalog, dessen Umsetzung jetzt erfolgt. Schwerpunktthemen sind dabei Hausmodernisierungen, Energiesparen in Privathaushalten, Energieeinsparungen und –effizienzsteigerungen in Unternehmen, klimaschonende Mobilität und Siedlungsentwicklung, sowie Ausbau regenerativer Energieträger und der Kraft-Wärme-Kopplung.

Klimaschutz-Aktionsprogramm zum Download