Handwerkskammer Hannover

Den ökologischen Strukturwandel unterstützen

1993 hat die Handwerkskammer Hannover ein Zentrum für Umweltschutz eingerichtet, um niedersächsische Handwerksbetriebe bei der Bewältigung des ökologischen Strukturwandels zu unterstützen. Der Start wurde durch die finanzielle Hilfe der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ermöglicht.

Seitdem hat das Zentrum für Umweltschutz ein großes Dienstleistungsangebot für Handwerksbetriebe aufgebaut, wie beispielsweise Weiterbildungsmaßnahmen sowie einen eigens für das Handwerk konzipierten Lehrgang (Gebäudeenergieberater/in im Handwerk).

Das Zentrum für Umweltschutz entwickelt Projekte, die modellhaft aktuelle Entwicklungen aufgreifen, um die Betriebe für zukunftsfähige Technologien fit zu machen. Darüber hinaus steht die Beratung und Information der Betriebe und der Öffentlichkeit zu Fragen des Umweltschutzes im Mittelpunkt der Arbeit des Zentrums.

Energieeffizienz für das Handwerk
Energetisch erfolgreich sanieren
Dämmen mit Zellulose