Klimaschutzregion Hannover HOME
Akteure & Partner | 14.10.2021

Ein E-Scooter für die neue Klimaschutzmanagerin

Ratsvorsitzender übergibt Stadtradel-Siegerpreis an Franziska Dröge

V.l.: Bürgermeister Axel Eberhardt, Ratsvorsitzender Rolf Herrmann, Frank Glaubitz von Avacon, Klimaschutzmanagerin Franziska Dröge sowie Nina Ruhnow von der Klimaschutzagentur. Foto: Klimaschutzagentur

Überraschung zu Beginn der Ratssitzung der Stadt Wunstorf am Mittwoch, 13. Oktober: Die neue Klimaschutzmanagerin Franziska Dröge erhielt einen E-Scooter als Dienstgefährt. Dabei handelt es sich um den Siegerpreis für das fahrradaktivste Kommunalparlament in der neuen Champions-Kategorie im Rahmen der diesjährigen STADTRADEL-Aktion des Klima-Bündnisses. Diesen Preis hatte die Klimaschutzagentur Region Hannover mit Unterstützung ihrer Gesellschafterin Avacon AG erstmals für Kommunalparlamente in der Region ausgelobt, die bereits in den letzten Jahren ein Hannah-Lastenrad gewinnen konnten. Der Wunstorfer Rat gewann den E-Roller mit einer Gesamtwertung von 59,49 und im Schnitt knapp 128 geradelten Kilometern. Der E-Scooter wurde vom Ratsvorsitzenden Rolf Herrmann übergeben und steht jetzt der Klimaschutzmanagerin für schnelle Dienstfahrten in der Stadt unkompliziert zur Verfügung. „Der flotte Flitzer steht ab sofort in der Fahrradgarage des Rathauses“, verkündete die neue Klimaschutzmanagerin.

„Der erneute Erfolg und der Siegerpreis freuen uns sehr “, sagte der Ratsvorsitzende Rolf Herrmann. „Bereits 2019 hatten wir beim regionalen Ranking die Nase vorn und für Wunstorf eine Hannah erradelt.“ Mit dem Siegerpreis für radelnde Parlamente will die Klimaschutzagentur mit ihrer Gesellschafterin Avacon AG das Engagement der Kommunalpolitik für klimafreundliche Mobilität honorieren. Der E-Scooter wird einschließlich der Versicherungskosten für drei Jahre gestiftet, erklärten Nina Ruhnow von der Klimaschutzagentur und Frank Glaubitz von Avacon.

Schliessen