Bauen & ModernisierenBauen & Modernisieren | 22.09.2016

Die Heizungspumpe ist als Nächstes dran - Energieberater gibt Hinweise zur Hausmodernisierung

Mit gutem Beispiel voran ging am Donnerstag Bernd Reinhold, Vorsitzender der Grünen-Fraktion im Wunstorfer Stadtrat. Er ließ sein Haus vom unabhängigen Energieberater Peter Czaikowski unter die Lupe nehmen. Das Gebäude, Baujahr 1965, hat Reinhold laufend modernisiert, die Fenster erneuert und das Dach dämmen lassen. Dennoch wollte der Fraktionsvorsitzende wissen, wo weiteres Einsparpotenzial besteht. Berater Czaikowski sprach nach der Hausbegehung, an der auch die Klimaschutzmanagerin der Stadt, Karina Lehmann sowie Christoph Felten von der Klimaschutzagentur Region Hannover teilnahmen, folgende Empfehlungen aus: Austausch der Heizungspumpe gegen eine moderne Hocheffizienzpumpe, Energiekostenersparnis 250 Euro pro Jahr und Dämmung der Kellerdecke, was zu einer Heizkostenersparnis von rund 10 Prozent und einem Komfortgewinn im Erdgeschoss führen würde. Außerdem könnte geprüft werden, ob bei der Klinkerfassade eine relativ kostengünstige Kerndämmung möglich ist.

Bernd Reinhold (li.) ließ sein Haus und die Heizung von Energieberater Peter Czaikowski unter die Lupe nehmen. Aufn.: Franz Fender

Hausbesitzer aus Wunstorf, die wie Reinhold ebenfalls über eine Modernisierung nachdenken, können nun eine unabhängige und kostenfreie Energieberatung direkt in ihrem Eigenheim erhalten: Noch bis zum 7. Oktober bieten die Klimaschutzagentur Region Hannover und die Stadt Wunstorf Termine mit erfahrenen Experten – zumeist Bauingenieure oder Architekten – an. Das Motto der Aktionswochen lautet: Gut beraten starten.

Für rund eine Stunde kommen die Berater ins Haus, schätzen das Energiesparpotenzial ab und geben Tipps zu Themen wie Heizungsoptimierung, Abdichten oder Austausch von Fenstern sowie dem Dämmen des Daches oder der Fassade, erneuerbaren Energien und Fördermitteln. Wenn gewünscht, können sie auch auf Besonderheiten wie Fachwerk, Dämmung aus den 50er Jahren oder Denkmalschutz eingehen. Auch Eigentümer von Mehrfamilienhäusern können sich melden, dort dauert die Beratung etwa zwei Stunden.

Am Ende der Beratungen haben die Hausbesitzer einen guten Überblick über mögliche nächste Schritte zum sparsameren Eigenheim. Anmeldungen für die Energieberatungen nimmt die Klimaschutzagentur Region Hannover unter Tel. 0511-22002288 entgegen.

Am Montag, 26.09., findet zudem um 18 Uhr in der Abtei Wunstorf, Wasserzucht 1, ein Infoabend statt. Zum Thema Fenstermodernisierung geben Experten Tipps, von der Glasauswahl bis zum Einbruchsschutz.