Akteure & Partner | 06.03.2020

e.coBizz-Fachforum für Unternehmen bei der IHK Hannover

Wege zur Klimaneutralität

Die Veranstalter mit dem Regionsdezernenten: V. l.: Matthias Wohlfahrt von proKlima, Udo Sahling von der Klimaschutzagentur, Christian Bebek von der IHK sowie Ulf-Birger Franz. Foto: Florian Arp

Veranstalter und Referenten des e.coBizz-Fachforums. Foto: Florian Arp

130 Teilnehmende sorgten beim e.coBizz-Fachforum für ein "volles Haus" bei der IHK. Fotos: Florian Arp

„Volles Haus“ beim e.coBizz-Fachforum „Erneuerbare Zukunft – Weg zur Klimaneutralität für KMU“ am 4. März bei der Industrie- und Handelskammer Hannover (IHK). Vor rund 130 Teilnehmenden zeigten die Veranstalter IHK, proKlima und Klimaschutzagentur einmal mehr, wie Unternehmen Verantwortung für eine klimafreundliche Zukunft übernehmen können. 

Nach der Begrüßung durch den Gastgeber Christian Bebek von der IHK zeigte sich Ulf-Birger Franz, Dezernent für Wirtschaft, Verkehr und Bildung bei der Region Hannover, erfreut darüber, dass immer mehr Unternehmen bereit seien in eine klimafreundliche Zukunft zu investieren. Auch die Region stelle sich gerade der Herausforderung, die beiden geplanten Betriebshöfe an der Glocksee in Hannover und in Gehrden klimaneutral zu realisieren.

Wie die Fassade zum Kraftwerk wird und das Bauen mit Solar funktioniert, zeigte Carsten Grobe vom Architektur- und TGA-Planungsbüro Carsten Grobe Passivhaus aus Hannover anhand von Beispielen mit Solarhybridanlagen sowie Fassaden- und Dachziegel-Solaranlagen. Dr. Michael Suermann von der Leibniz Universität Hannover schaute in die Zukunft und bot einen Überblick zur Rolle von Wasserstoff im künftigen Energiesystem. 

Nach der Netzwerkpause mit regem Informationsaustausch, stellte Harald Halfpaap von der enercity AG dar, wie die Elektromobilität zu einem Klimabaustein für Unternehmen wird. Matthias Wohlfahrt wiederum präsentierte die derzeit außerordentlich attraktiven Fördermöglichkeiten für Unternehmen sowie Noreen Hiery vom Umweltzentrum Hannover das neue Förderprojekt „AußenStelleNatur – Firmengelände naturnah gestalten“. Im Rahmen eines Interviews mit Tobias Knoke von der Klimaschutzagentur schilderte abschließend der Inhaber des EDEKA Marktes in Wunstorf, Cord Kappe, warum er bereits seit vielen Jahren voller Überzeugung in Energieeffizienz, Solarenergie und andere Nachhaltigkeitsmaßnahmen investiert.