Garbsen | 17.08.2018

Fahrradaktivstes Kommunalparlament: Garbsen erhält „Hannah“

Lastenrad steht allen Garbsenern kostenlos zur Verfügung

Übergabe des Lasten-Pedelecs Hannah an die Stadt Garbsen (v. l.): Udo Scherer (Klimaschutzagentur), Frank Glaubitz (Avacon AG), Ratsvorsitzender Hartmut Büttner, Bürgermeister Christian Grahl und die Ratsherren Karsten Vogel und Darius Pilarski.

Garbsens Ratsmitglieder haben für ihre Bürgerinnen und Bürger kräftig in die Pedale getreten: 31 der 42 Kommunalpolitiker sind während des Wettbewerbs Stadtradeln pro Kopf durchschnittlich 93,3 km gefahren, laut Statistik rund 50 Kilometer mehr als der Zweitplatzierte in der Region. Damit erhalten sie den Siegerpreis, den die Klimaschutzagentur für das fahrradaktivste Kommunalparlament erstmalig in diesem Jahr ausgelobt hatte: Ein Hannah-Lastenrad als Pedelec. Das Siegerrad wurde heute, 17. August, übergeben und steht demnächst allen Garbsenern an der Außenstelle der Servicebetriebe, Planetenring 5 in Garbsen, zur kostenlosen Ausleihe zur Verfügung. Buchungen sind ausschließlich online auf der Webseite www.hannah-lastenrad.de nach einmaliger Registrierung möglich.

„Es freut mich, dass so viele Politiker mitgemacht und die Hannah für die Bürger erradelt haben“, sagte Bürgermeister Dr. Christian Grahl als Schirmherr des Stadtradelns in Garbsen. Vor der Übergabe der Hannah erhielten auch einige Bürger und Gruppen Auszeichnungen für ihre Teilnahme am Wettbewerb. „Als Kommunalparlament nehmen wir eine Vorbildfunktion ein – dass so viele Garbsener ebenfalls Kilometer zum Stadtradeln beigetragen haben, zeigt, wie fahrradbegeistert diese Stadt ist“, lobte der Ratsvorsitzende Hartmut Büttner das Engagement. Die Klimaschutzagentur mit Unterstützung ihres Gesellschafters Avacon stiftet die Hannah einschließlich der Wartungskosten für drei Jahre. „Wir möchten damit das Engagement der Kommunalpolitiker honorieren und den Garbsenern ermöglichen, alternative Mobilitätslösungen auszuprobieren“, erklärte Udo Scherer von der Klimaschutzagentur.

Insgesamt legten nach Angaben der städtischen Umweltbeauftragten Christina Haupt 2.428 Teilnehmende beim Stadtradeln 611.932 Kilometer für die Stadt Garbsen mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 86.894 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142g CO2 pro Personen-km). Dies entspricht der 15,27-fachen Länge des Äquators.