Bauen & ModernisierenSpringe | 12.04.2016

Gut beraten in die Modernisierung starten

Wer sein Haus energetisch modernisieren will, braucht einen gut durchdachten Plan. Wo fängt man an, wo macht man weiter, was macht überhaupt Sinn und wer fördert welche Maßnahme eventuell noch? Diese und weitere Fragen werden bei den kostenlosen Energieberatungen im Rahmen der Kampagne „Gut beraten starten“ der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Region Hannover beantwortet.

Noch bis zum 29. April werden in Kooperation mit der Stadt Termine für alle interessierten Hausbesitzer in Springe angeboten. Dabei kommen die Berater ins Haus – auch ins Mehrfamilienhaus – und geben vor Ort nützliche Tipps und Hinweise. Die erfahrenen Experten sind Bauingenieure oder Architekten. Anmeldungen unter Tel. 0511 22002234.

Erste Fragen können am kommenden Freitag, 15. April, gestellt werden: Von 8 bis 13 Uhr steht ein Stand der Klimaschutzagentur auf dem Springer Wochenmarkt. Auch beim Bärlauchfest des Energie- und Umweltzentrums am 24. April ist ein Energieberater dabei und gibt erste Hinweise zu anstehenden Modernisierungsvorhaben.

Als weiteres Angebot der Beratungsaktion laden die Stadt Springe und die Klimaschutzagentur zu einem Vortragsabend ins Dorfgemeinschaftshaus Völksen, Steinhauerstraße 36, ein. Am Montag, 25. April, gibt Architekt Sven Reuter um 18 Uhr einen Praxisbericht „Vom Altbau zum Passivhaus“ und Wilfried Walther vom Energie- und Umweltzentrum am Deister beleuchtet das Thema Wärmedämmung. Der Eintritt ist kostenlos.

Weitere Infos gibt es auf www.gutberatenstarten.de.

Träger der Kampagne „Gut beraten starten“ sind die gemeinnützige Klimaschutzagentur und der enercity-Fonds proKlima. Finanziert wird sie aus Mitteln der Region Hannover, der Avacon AG, vom enercity-Fonds proKlima und Wirtschaftspartnern.