Bauen & ModernisierenWedemark | 12.11.2014

Heizung checken: Behaglich durch den Winter

Gemeinde, Gemeindewerke und Klimaschutzagentur bieten vom 17. November bis 5. Dezember unabhängige Heizungsvisite in der Wedemark an.

Energieberater Heiko Heitefuß findet das neue Brennwertgerät gut, empfiehlt aber, die Heizkörper noch besser aufeinander abzustimmen.

In den eigenen vier Wänden komfortabel durch die kalte Jahreszeit kommen und dennoch die Energiekosten möglichst gering halten - das geht nur, wenn die Heizung optimal eingestellt ist.  Einen Check der Heizungsanlage von einem unabhängigen Energieberater gibt es jetzt für Hausbesitzer in der Gemeinde Wedemark: Vom 17. November bis 5. Dezember bieten die Gemeinde, die Gemeindewerke und die gemeinnützige Klimaschutzagentur Termine mit erfahrenen und in der Anlagentechnik besonders geschulten Energieexperten. Jeder beratene Hausbesitzer aus der Wedemark und Burgwedel, wo die Aktion parallel stattfindet, hat die Chance eine neue, energieeffiziente Heizungspumpe zu gewinnen. Auf Wunsch des Hausbesitzers vermerkt der Energieberater das Alter des vorhandenen Gerätes. Es gewinnt derjenige, in dessen Keller das älteste Gerät vorgefunden wird.

Die Kinderkrippe Lüttenbach ist mit einer Musterberatung vorangegangen: Energieberater Heiko Heitefuß hatte an der noch recht neuen Heizung nichts auszusetzen. Einziger Tipp: Durch einen Handwerker können die einzelnen Heizkörper noch besser aufeinander abgestimmt und so Energiekosten gespart werden. Gerade bei modernen Brennwerteräten lohnt sich dieser genannte „hydraulische Abgleich“ – insbesondere, wenn einzelne Räume nicht richtig warm werden oder Geräusche aus den Heizkörpern kommen.
Bei der Heizungsvisite schaut sich ein Berater das gesamte Heizsystem an und schätzt das Energiesparpotenzial ab. Er gibt Tipps für eine optimale Einstellung der Anlage und zu einfachen und günstigen Maßnahmen, mit denen Energie und Geld gespart werden können. Falls die Heizung nicht mehr dem Stand der Technik entspricht und unwirtschaftlich arbeitet, informiert er über die aktuelle Anlagentechnik. Am Ende der „Visite“ gibt der Berater eine Übersicht über die möglichen nächsten Schritte.

Termine für die einstündige Heizungsvisite können Hausbesitzer aus der Wedemark unter Tel. 0511 – 22 00 22 34 vereinbaren. Voraussetzung: Die Heizungsanlage ist älter als fünf Jahre. Die Beratung ist kostenlos und neutral.

Unter dem Motto „Heizen – aber richtig!“ gibt es am 18.11.2014, 18:30 Uhr einen Vortragsabend rund um das Thema Heizung. Dabei werden Fragen beantwortet wie: Wie kann die bestehende Anlage optimal und effizient eingestellt werden? Was sollte man bei der Anschaffung einer neuen Anlage beachten? Die Veranstaltung findet statt im Bürgerhaus Wedemark, Am Markt 1, 30900 Wedemark (Bissendorf).

Erste Fragen können auch auf dem Wochenmarkt in Bissendorf vor dem Bürgerhaus, Am Markt 1, am Donnerstag, 20.11.2014 geklärt werden. Ab 14 Uhr ist Energieberater Rainer Tepe mit einem Stand der Klimaschutzagentur vor Ort und informiert über das Thema Heizung und die Beratungsaktion. Außerdem nimmt er Anmeldungen für die Heizungsvisite entgegen.

Die Aktion „Heizungsvisite“ wird gemeinsam von der Klimaschutzagentur, der Gemeinde Wedemark, der Gemeindewerke Wedemark GmbH sowie von der Region Hannover und der Avacon AG als Gesellschafter der Klimaschutzagentur finanziert.

Hinweis: Der Gewinner erhält ein neues, energieeffizientes Gerät im Wert von rund 270 Euro, gesponsert vom Großhändler HS-C. Hempelmann KG, Hannover.

Mehr zur Aktion, zu allen Fördermitteln und alle Termine auf www.klimaschutz-hannover.de.