Strom sparenHannover | 06.10.2014

Kostenlose Stromsparberatungen in Hannover

Wenn die jährliche Abrechnung des Energieversorgers ins Haus flattert, geht bei Vielen die Stimmung in den Keller: Hohe Nachzahlungen sind keine Seltenheit. Wer gerade in Zeiten stetig steigender Strompreise von solchen „Überraschungen“ verschont bleiben möchte, der kann jetzt das kostenlose Angebot der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Region Hannover nutzen: Bis zum 9. November sind die Stromsparberater der Agentur in der Landeshauptstadt unterwegs und beraten interessierte Familien und Einzelpersonen in ihren Häusern und Wohnungen.

Stromsparberater Benjamin Wirries misst auch den Standy-by-Verbrauch der Küchengeräte. Hier verstecken sich oftmals überflüssige Stromfresser.

Schwerpunkt der Aktion ist Stromsparen ohne Komfortverlust. Dabei wird niemand im Dunkeln sitzen gelassen, sondern lediglich den bisher unentdeckten Verbrauchern der Garaus gemacht.

Und gerade die schlummern in den meisten Haushalten unbemerkt vor sich hin: Radios, die im ausgeschalteten Zustand genauso viel Energie verbrauchen wie im angeschalteten, Trafos von Lampen, die rund um die Uhr unbemerkt Strom aus der Leitung ziehen, oder Fernseher, die zum Teil unerwartet hohe Stand-by-Verbräuche aufweisen. Diese und zahlreiche andere „Stromfresser“ spüren die erfahrenen Stromsparberater auf. Darüber hinaus haben sie für jeden Tipps auf Lager, wie der Stromrechnung der Schrecken genommen werden kann. Und auch das Klima freut es, denn jede nicht verbrauchte Kilowattstunde bedeutet auch weniger CO2 für die Umwelt.

Die Beratungen werden finanziert von der Region Hannover und der Avacon AG sowie dem enercity-Fonds proKlima.

Wer sich einen Beratungstermin sichern will, kann sich bis zum 9. November unter Tel. (0511) 22 00 22 44 bei der Klimaschutzagentur anmelden.

Weitere Infos gibt es hier.