Strom sparenStrom sparen | 26.11.2015

Kostenloser Beleuchtungs-Check: Berater kommen in die Haushalte

Ausgestattet mit Messgerät und Notizzettel hat Energieberater Benjamin Wirries heute die Wohnung von David Rischbieter unter die Lupe genommen. Der Klimaschutzmanager der Stadt Burgdorf hatte sich bei der Klimaschutzagentur Region Hannover zu einem kostenlosen Beleuchtungs-Check angemeldet. „Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich unnötige Stromverluste so gut es geht vermeide, aber eine professionelle Beratung kann mir nur helfen“, so Rischbieter.

Energieberater Benjamin Wirries (links) misst den Stand-by-Verbrauch am Wasserkocher von David Rischbieter. Den hatte der Klimaschutzmanager schon vorsorglich an eine schaltbare Steckdose angeschlossen. Zu Recht, wie sich bei der Messung herausstellte.

Noch bis zum 4. Dezember haben alle Privathaushalte aus Burgdorf und Uetze die Gelegenheit, sich ebenfalls einen Beleuchtungs-Check zu sichern. Für rund eine Stunde kommen dann erfahrene und unabhängige Energieberater in die Wohnungen und überprüfen Lampen und elektrische Geräte auf unnötige Verbräuche.

„Besonders die Beleuchtung ist in der dunklen Jahreszeit ein großes Thema“, weiß Berater Wirries. Rund zehn Prozent mache sie am Gesamtstromverbrauch der Haushalte aus, wer da auf energieeffiziente Leuchtmittel wie LEDs umsteigt, könne schon eine Menge Energie und damit Kosten einsparen ohne Komforteinbußen befürchten zu müssen. Das hat David Rischbieter bereits getan. In seinen Lampen findet der Energieberater fast ausschließlich LEDs. Bei dem Betrieb einiger elektrischer Geräte ist der Klimaschutzmanager aber unsicher und lässt von Benjamin Wirries den Stand-by-Verbrauch messen. „Auch dagegen gibt es ein einfaches Mittel“, weiß der Energieberater und installiert eine schaltbare Steckdose. „Damit fließt kein Strom, wenn das Gerät nicht gebraucht wird.“ So wie bei David Rischbieter gibt es für jeden Haushalt individuelle Tipps und Hinweise, wie mit einfachen Mitteln und Verhaltensänderungen Energie eingespart werden kann – Stromsparen mit Komfortgewinn, lautet das Motto der Aktionswochen. „Ich kann die Beratung nur empfehlen“, betont Rischbieter. „Damit ist nicht nur den Haushalten geholfen, sondern auch die Erreichung der Klimaschutzziele der Stadt Burgdorf wird unterstützt. Wenn jeder einen kleinen Teil dazu beiträgt, kommen wir ein ganzes Stück weiter.“
Die Beleuchtungs-Checks können alle interessierten Haushalte aus Burgdorf und Uetze nutzen. Die Berater sind im Auftrag der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Region Hannover unterwegs, die Beratungen sind für die Haushalte unabhängig und kostenlos. Finanziert wird die Aktion von der Region Hannover, der Avacon AG und dem enercity-Fonds proKlima. Anmeldungen werden unter Tel. (0511) 22002244 (Mo.-So., 8-22 Uhr) angenommen. Infos gibt es auf www.stromsparen-hannover.de.