Hannover | 08.03.2019

Poetry Slam „Energie wenden“

Poetischer Abend zu den Themen Energiewende und Klimawandel

An das Vortrags-Mikro beim Poetry Slam tritt unter anderen Tanja Schwarz aus Hannover. Foto: Matthias Stehr

„Energie wenden“ heißt der Poetry Slam, der am Freitag, 8. März in der Volkshochschule Hannover, Burgstraße 14, stattfindet. Fünf Literatinnen und Literaten wagen sich an das Thema. Mal nachhaltig nachdenklich, mal pointiert wortstark oder auch augenzwinkernd verraten sie, welche Erfahrungen und Wünsche in Sachen Klimaschutz ihr Leben „wendet“. Was sagt ihnen persönlich das Thema Energiewende und wie gehen sie damit um? Was berührt sie und lässt sie gegebenenfalls selbst handeln und aktiv werden? In der zweiten Halbzeit präsentieren die Poetinnen und Poeten schließlich ihre besten Bühnentexte.

An das Vortrags-Mikro treten die Slam- und Live-Poetinnen Janina Mau aus Bremen und Tanja Schwarz aus Hannover. An ihre Seite gesellen sich die Haltungs-Kurzgeschichtler und Schreibgewissenschaftler Noah Klaus (Berlin), Simeon Buß (Bremen) und Florian Stein (Bochum). Durch den Abend führen – energiegeladen - die Moderatoren und Literaturveranstalter Henning Chadde und Jörg Smotlacha.

 

Bei der Veranstaltung kooperieren die Klimaschutzagentur Region Hannover mit „Macht Worte!“ – der hannoversche Poetry Slam sowie der Ada und Theodor Lessing Volkshochschule Hannover. Mit freundlicher Unterstützung des enercity-Fonds proKlima. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.