Hannover | 25.01.2018

Poetry Slam zum Klimawandel

"Mit dem Klima wandeln" heißt der Poetry Slam, der am Freitag, 26. Januar in der Volkshochschule Hannover, Burgstraße 14, im Rahmen der Ausstellung "Gradwanderung" stattfindet.

Fünf Literatinnen und Literaten wagen sich an das Thema. Mal nachhaltig nachdenklich, mal pointiert wortstark oder auch augenzwinkernd stellen sie sich dabei ihren eigenen Klima- und Wetter-Vorstellungen. Es wird zu klären sein, welche Erfahrungen und Wünsche in Sachen Klima ihr Leben bestimmen, wie sie persönlich mit dem fortschreitenden Klimawandel umgehen und welche Pro-Klima-Überzeugungen sie gegebenenfalls selbst zum Handeln und Aktivwerden in Sachen Klimaschutz "verführen". In der zweiten Halbzeit präsentieren die Poetinnen und Poeten schließlich ihre besten Bühnen-Texte.

Mit dabei sind die Live-Autorinnen und Slam-Poetinnen Conni Fauck aus Rotenburg und Tabea Farnbacher sowie Tobias Kunze aus Hannover, Florian Stein und Yannick Steinkellner aus Bochum Die Moderation übernehmen Jörg Smotlacha und Henning Chadde. Die Veranstaltung der Klimaschutzagentur Region Hannover findet statt in Kooperation mit "Macht Worte!” – der hannoversche Poetry Slam" und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Der Eintritt ist frei, Einlass ab 19 Uhr, Beginn 19.30 Uhr.

Hintergrund:
Die Wanderausstellung "Gradwanderung – Klima erforschen, verstehen, schützen" wurde von der Deutschen KlimaStiftung in Bremerhaven entwickelt. Kooperationspartner der Ausstellung in Hannover sind die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, die Klimaschutzagentur Region Hannover und die Volkshochschule Hannover.

Die multimediale Ausstellung ist noch bis 30. Januar im Foyer der VHS zu sehen. Öffnungszeiten: Mo.-Fr. von 8 bis 20 Uhr, Sa. von 10 bis 17 Uhr und So. von 10 bis 15 Uhr. Programm und Infofaltblatt auf www.klimaschutz-hannover.de

In Kooperation mit: