Regionsweit | 29.04.2019

Preis für Kommune mit fahrradaktivstem Kommunalparlament

Klimaschutzagentur stiftet Hannah-Lastenrad für engagierte Stadtradler

Das Hannah-Lastenrad. Foto: Klimaschutzagentur

Die Klimaschutzagentur Region Hannover unterstützt auch 2019 das Stadtradeln wieder mit einem besonderen Preis: Sie stiftet - mit Unterstützung ihres Gesellschafters Avacon - für die Kommune mit dem fahrradaktivsten Kommunalparlament in der Region Hannover ein Hannah-Pedelec-Lastenrad einschließlich der Wartungskosten für drei Jahre. 2018 hatten Garbsener Politiker den Siegerpreis erradelt.
„Wir möchten mit der Auslobung eines Pedelec-Lastenrads das Engagement der Kommunalpolitiker für klimafreundliche Mobilität honorieren“, sagt Geschäftsführer Udo Sahling. Das Kommunalparlament, dessen Mitglieder die meisten Kilometer erradeln, kann mit dem Gewinn den Bürgerinnen und Bürgern in der Kommune dauerhaft eine Hannah zum kostenlosen Ausleihen zur Verfügung stellen. Das Hannah-Lastenrad ist durch die temporären ADFC-Ausleihaktionen in nahezu überall in der Region bekannt. Bislang ist es aber nur in wenigen Kommunen dauerhaft verfügbar.
Die Klimaschutzagentur sieht im Stadtradeln einen gelungenen Wettbewerb, der nachhaltige Mobilität mit hohem Spaßfaktor und bleibendem Effekt thematisiert. Die damit verbundene Steigerung des Radverkehrsanteils reduziert die Emissionen im Verkehrsbereich schnell und nachhaltig und leistet damit einen wichtigen Beitrag zu den kommunalen Klimaschutz-Aktionsprogrammen und den lokalen Klimaschutzzielen.

Mehr zur Aktion Stadtradeln, die am Sonntag, 19.5. startet, auf www.stadtradeln.de/region-hannover