SolarenergieUmweltverträgliche MobilitätAkteure & PartnerWunstorf | 18.09.2017

Probewochenende mit E-Mobil: Gewinner aus Wunstorf lobt den tadellosen Fahrkomfort

37 Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer aus Wunstorf haben sich im Rahmen der Solar-Checks vom 20. März bis 14. April kostenlos und unabhängig über die Nutzung von Solarenergie beraten lassen

Bernd und Heike Kleemann beim Start ins Probefahrt-Wochenende mit dem E-Mobil der Stadtwerke Wunstorf.

Unter ihnen wurde ein Probewochenende mit dem rein-elektrisch betriebenen BMWi3 der Stadtwerke Wunstorf inklusive kostenfreier Lademöglichkeit an den städtischen Ladesäulen verlost. Der Gewinner Bernd Kleemann bekam am Freitag die Schlüssel von Stadtwerkegeschäftsführer Henning Radant überreicht. „Klimaschutz ist nicht nur wichtig, er macht auch Spaß. Das kann Bernd Kleemann nun ein Wochenende lang beim ‚Probefahren‘ mit unserem schicken elektrischen BMWi3 testen“, so Radant.

Bernd Kleemann lobte am Montag den „tadellosen Fahrkomfort“ des Elektroautos. Fast 200 Kilometer legte er am Probewochenende zurück für Fahrten zum Einkaufen, in den Deister, zur Pferderennbahn in Langenhagen sowie zum abendlichen Besuch bei Freunden in Uetze. „Lediglich da waren wir unsicher, ob die Reichweite ausreichen wird“, sagte er. „Wenn es gelingt, die Reichweite zumindest zu verdoppeln und sich die Kaufpreise dem Niveau herkömmlicher Autos annähern, dann ist ein E-Mobil für mich eine echte Alternative“, versicherte Kleemann.
Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Region Hannover, und Karina Lehmann, Klimaschutzmanagerin der Stadt Wunstorf, gratulierten dem Gewinner. Gleichzeitig riefen sie weitere Hausbesitzer auf, sich zum Thema Solarenergie und der Möglichkeit, das eigne Elektroauto mit dem klimafreundlichem Strom zu laden, beraten zu lassen. Wer sich für eine einstündige Solarenergieberatung – natürlich auch zum Thema Solarwärme - interessiert, kann sich anmelden unter 0511 220022-88 oder online auf www.solar-checks.de.
Im Rahmen ihrer Solaroffensive bietet die Region Hannover seit Anfang Juli ein Sonderförderprogramm für Solarwärme an: Sie ergänzt die Basisförderung des BAFA um bis zu 1.000 Euro pro Anlage. Alle Infos unter hannover.de/solaroffensive.

Veranstaltungshinweis
•    Bei der Informations- und Beratungsveranstaltung „Mein Haus kann Solar“ am 27. September in der Abtei in Wunstorf informiert Referent Florian Lörincz, Ingenieur und Energieexperte der Verbraucherzentrale Niedersachsen, über den Nutzen sowie die Optimierungs- und Weiternutzungsmöglichkeiten von Solarenergieanlagen. Beginn ist 18 Uhr. Initiatorin ist die Region Hannover.

Die Beratungskampagne Solar-Checks wird von der Region Hannover, der Avacon AG, dem enercity-Fonds proKlima und dem Förderverein der Klimaschutzagentur unterstützt. Kooperationspartner ist die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen.
Mehr Informationen auf www.solar-checks.de.