Akteure & PartnerSpringe | 19.08.2016

Springe zieht Ökobilanz

Am 18. August war es endlich soweit: Nach dreieinhalb Jahren macht die Wanderausstellung „Ökobilanz – Umweltbewegte Stadt und Region 1950 bis heute“ auch in Springe Station. Bürgermeister Christian Springfeld und Klimaschutzmanagerin Katrin Härtel freuten sich, die Ausstellung im Museum auf dem Burghof begrüßen zu dürfen. Sie machten deutlich, dass dies der Bedeutung, welche der kommunale Klimaschutz in der Stadt seit vielen Jahren habe, Rechnung trage.

Bürgermeister Christian Springfeld (v.l.), Klimaschutzmanagerin Katrin Härtel, der Umweltdezernent der Region Hannover, Prof. Dr. Axel Priebs, und die Geschäftsführerin des Umweltzentrums Hannover, Heike Hanisch, eröffneten gemeinsam die Ausstellung „Ökobilanz“ im Museum auf dem Burghof in Springe.

Auch der Umweltdezernent der Region Hannover, Prof. Dr. Axel Priebs, lobte die seit Jahren bestehenden Aktivitäten zum Klimaschutz in der Stadt. Durch die Begleitung der Ausstellung konnte auch er noch einige Initiativen im Detail kennenlernen, wie beispielsweise den Klimaschutztag in Springe, welcher bereits seit 2007 jährlich stattfindet und einen Austausch zum Thema Klimaschutz ermöglicht.

Heike Hanisch, Geschäftsführerin des Umweltzentrums Hannover und Kuratorin der Ausstellung, dankte den vielen lokalen Gruppen für ihre Mithilfe bei der Erarbeitung und unterstrich noch einmal den Charakter der Ausstellung. So würde anstatt einer Bilanz von Zahlenwerten viel mehr das Engagement für Umwelt- und Klimaschutz in seiner historischen Entwicklung und den einzelnen Facetten vorgestellt werden. Dabei stünden ganz klar die Menschen und ihre Projekte im Vordergrund.

Die Ausstellung zeigt sowohl generelle Entwicklungen als auch Projekte aus der Region Hannover in den letzten Jahrzehnten. Ergänzt wird sie durch Initiativen, welche beispielhafte für die Entwicklung im Umweltbereich in Springe stehen. Neben dem Klimaschutztag sind dies u.a. das Energie- und Umweltzentrum am Deister oder das Klimabündnis Springe. Gefördert wird die Ausstellung „Ökobilanz“ von der Bingo-Umweltstiftung und der Region Hannover.  

Zu sehen ist die Sammlung noch bis Mitte September im Museum auf dem Burghof. Für Schulklassen gibt es eine Fragen-Rallye, mithilfe derer sich die SchülerInnen die Ausstellung selbst erarbeiten können.