SolarenergieAkteure & PartnerUetze | 18.09.2017

Watt vom Dach - Aktionswochen Solar-Checks in Uetze

Noch bis zum 30. September können Hausbesitzer aus Uetze kostenlos und unabhängig das Potenzial für eine Solaranlage auf dem eigenen Dach abschätzen lassen.

Das Dach des Hauses von Ortsbürgermeister Klaus Finger (l.) ist laut Energieberater Martin Denz trotz Ecken und Gauben für eine Solaranlage gut eignet. Aufn.: Franz Fender

Die Gemeinde und die Klimaschutzagentur Region Hannover bieten Eigentümern Solarenergieberatungen an. Bei den „Solar-Checks“ kommt ein erfahrener Energieberater ins Haus und erörtert, ob dieses für die Installation einer Solaranlage geeignet ist. Bei dem einstündigen Termin werden sowohl Photovoltaik- als auch Solarwärmeanlagen in Betracht gezogen. Zudem gibt er Hinweise zu Speichertechnik und Fördermitteln.
Der Ortsbürgermeister der Ortschaft Uetze Klaus Finger nutzte die Gelegenheit und ließ sich vom Energieexperten Martin Denz beraten. Das 1850 erbaute Mehrfamilienhaus hat schon einige Sanierungsarbeiten hinter sich. „Ich habe schon über Solartechnik nachgedacht, aber unser Dach ist nur teilweise Richtung Süden ausgerichtet“, sagt Finger. Laut Energieberater Martin Denz gibt es auf der Südseite aber eine Dachteilfläche, die für die Solarstromerzeugung gut geeignet ist. Familie Finger hat für ihre eigene Wohnung einen Stromverbrauch von rund 1340 kWh. Auf dem Dach ließen sich 3x3 Module anbringen, weitere 3 Module könnten zwischen den beiden Gauben auf dem Dach installiert werden. Insgesamt ließe sich damit der Strom für den Haushalt fast vollständig selbst erzeugen und Familie Finger wäre energieautark. Auch ein kleiner Batteriespeicher könnte problemlos eingebunden werden.
Anmelden können sich Hausbesitzer aus Uetze für die einstündige Solarenergieberatung unter 0511 220022-88 oder online auf www.solar-checks.de. Im Rahmen ihrer Solaroffensive bietet die Region Hannover seit Anfang Juli ein Sonderförderprogramm für Solarwärme an: Sie ergänzt die Basisförderung des BAFA um bis zu 1.000 Euro pro Anlage. Alle Infos unter hannover.de/solaroffensive.
 
Die Beratungskampagne Solar-Checks wird von der Region Hannover, der Avacon AG, dem enercity-Fonds proKlima und dem Förderverein der Klimaschutzagentur unterstützt. Kooperationspartner ist die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen.
Mehr Informationen auf www.solar-checks.de.