Bauen & Modernisieren | 26.10.2018

Wohnen mit Plus: Mehr Sicherheit in der dunklen Jahreszeit

Beratungsangebot unterstützt auch bei Barrierefreiheit und Einbruchschutz

Mit einem Hammerschlag demonstrierte Michael Fritsch von der Polizeidirektion

In der Dämmerung die letzte Treppenstufe nicht gesehen, weil die Beleuchtung fehlt? Im Wohnzimmer frieren, weil die Heizung nicht richtig warm wird und es durch die Fensterrahmen zieht? Ein mulmiges Gefühl, wenn die Terrassentür nur unzureichend schließt und niemand im Haus ist? Im Herbst wird vielen Hausbesitzern bewusst, wo es in Sachen Energieeffizienz und Sicherheit zuhause hapert. Hier setzt das Beratungsangebot „Wohnen mit Plus“ der Klimaschutzagentur Region Hannover an. Unter dem Motto „Effizient, komfortabel, sicher“ helfen unabhängige und speziell geschulte Experten mit kostenlosem Rat dabei, Energie zu sparen, Barrieren zu reduzieren und die Sicherheit zu erhöhen.

Die Berater kommen ins Haus und erläutern, wie Eigentümer energieeffizient modernisieren können und geben gleichzeitig Hinweise und Tipps zum Schutz vor Einbruch, Brand und Unfällen. Mit diesem Angebot sollen insbesondere ältere Eigenheimbesitzer angesprochen werden, die ihr Gebäude frühzeitig fit für sich wandelnde Wohnwünsche machen möchten.

Anmelden können sich Hausbesitzer aus der Region Hannover für die kostenlose 90-minütige Beratung telefonisch unter 0511 220022?88 oder über das Online-Formular.

Bei dem integrierten Beratungsangebot „Wohnen mit Plus“ als Teil des bundesweiten Modellprojektes „Unser Haus“ arbeitet die gemeinnützige Klimaschutzagentur eng mit der Wohnberatung von Stadt und Region Hannover sowie der Polizeidirektion Hannover zusammen.

Mehr Infos