Hannover | 13.07.2018

Wohnen mit Plus: Neues Beratungsangebot im Quartier Mühlenberg

Energiefressern, Stolperfallen und Sicherheitslücken auf der Spur

Das Zuhause fit für die Zukunft machen: (v.l.) Jasper Rubers von der Klimaschutzagentur, Energieberater Daniel Otto, Christina Deike vom Energieberatungsteam Mühlenberg und die Hausbesitzer Hubert und Gerda Schaumberg bei der „Wohnen mit Plus“-Beratung. Foto: Klimaschutzagentur

Energie sparen, Barrieren reduzieren, Sicherheit erhöhen: Bis zum 31. August können Hausbesitzer im Quartier Mühlenberg das neue Beratungsangebot „Wohnen mit Plus: Effizient, komfortabel, sicher“ nutzen, das die Klimaschutzagentur Region Hannover und das Energieberatungsteam Mühlenberg im Auftrag der Landeshauptstadt Hannover anbieten. Unabhängige und speziell geschulte Experten kommen ins Haus und erläutern, wie Eigentümer energieeffizient modernisieren können und geben gleichzeitig Hinweise zur Barrierefreiheit und Sicherheit, z.B. Tipps zum Schutz vor Einbruch, Brand und Unfällen. Mit diesem Angebot sollen insbesondere ältere Eigenheimbesitzer angesprochen werden, die ihr Gebäude frühzeitig fit für sich wandelnde Wohnwünsche machen möchten.

Gerda und Hubert Schaumberg nutzten die Gelegenheit und ließen sich vom Energieexperten Daniel Otto beraten. An seinem 1968 erbauten Bungalow habe das Ehepaar die alten Fenster ausgetauscht und Sicherheitsschlösser angebracht, berichtet Hubert Schaumberg. Außerdem wurde vor rund drei Jahren eine neue Gastherme mit Brennwerttechnik eingebaut. Während der Beratung erkennt Energieberater Daniel Otto, dass Wärmeverluste durch die Außenwände und das Dach entstehen, da diese nur wenig gedämmt sind. „Mit einer zusätzlichen Dämmschicht lässt sich der Wohnkomfort steigern und gleichzeitig Geld sparen“, so Otto. Über Fördermittel für die Modernisierung könne sich das Ehepaar beim Energieberatungsteam Mühlenberg informieren, erklärt Christina Deike. „Für das Quartier stehen bis 2020 zusätzliche Gelder zur Verfügung.“ Dank der ebenerdigen Bauweise des Hauses sieht Berater Daniel Otto bei der Barrierefreiheit zunächst keine Baustellen. In Sachen Sicherheit empfiehlt er, auf Kleinigkeiten zu achten: „Einen Feuerlöscher in der Nähe des Kaminofens stehen zu haben und für eine gute Ausleuchtung der Terrasse und an Eingängen zu sorgen, gibt Hauseigentümern ein sicheres Gefühl.“ Maßnahmen, die das Ehepaar für sein Eigenheim im Blick hat. Auch neuere Rauchmelder wollen sich Gerda und Hubert Schaumberg kaufen.  „Natürlich möchte man im Alter komfortabel und sicher wohnen – das Beratungsangebot der Klimaschutzagentur bietet uns dabei umfassende Unterstützung“, sagt Gerda Schaumberg.

Anmelden können sich Hausbesitzer für die kostenlose 90-minütige Beratung telefonisch unter 0511 220022?88 oder online auf www.wohnen-mit-plus.de

Bei dem integrierten Beratungsangebot „Wohnen mit Plus“ als Teil des bundesweiten Modellprojektes „Unser Haus“ arbeitet die Klimaschutzagentur eng mit der Wohnberatung von Stadt und Region Hannover sowie der Polizeidirektion Hannover zusammen.