Garbsen | 22.03.2018

Wohnen mit Plus: Neues Beratungsangebot in Garbsen - Energiefressern, Stolperfallen und Sicherheitslücken auf der Spur

Energie sparen, Barrieren reduzieren, Sicherheit erhöhen: Noch bis zum 6. April können Garbsener Hausbesitzer das neue Beratungsangebot „Wohnen mit Plus: Effizient, komfortabel, sicher“ der Klimaschutzagentur Region Hannover nutzen.

(v.l.) Christoph Felten, Projektverantwortlicher der Klimaschutzagentur, Hausbesitzer Karsten Vogel und Energieberater Daniel Otto nehmen gemeinsam die Heizungsanlage unter die Lupe. Foto: Klimaschutzagentur

Unabhängige und speziell geschulte Experten kommen ins Haus und erläutern, wie Eigentümer energieeffizient modernisieren können und geben gleichzeitig Hinweise zur Barrierefreiheit und Sicherheit, z. B. Tipps zum Schutz vor Einbruch, Brand und Unfällen. Mit diesem Angebot sollen insbesondere ältere Eigenheimbesitzer angesprochen werden, die ihr Gebäude frühzeitig fit für sich wandelnde Wohnwünsche machen möchten. 

Karsten Vogel, Ratsherr der Stadt Garbsen, nutzte die Gelegenheit und ließ sich vom Energieexperten Daniel Otto beraten. Die 1997 erbaute Doppelhaushälfte wurde bisher nicht modernisiert. „Meine Heizungsanlage ist 20 Jahre alt – da gibt es sicher Einsparpotenzial“, vermutet Vogel. Langfristig könne Karsten Vogel über ein neues Heizsystem, zum Beispiel einen Pelletofen, nachdenken. „Auch eine Ergänzung, zum Beispiel durch eine Solaranlage kann sinnvoll sein“, sagt Daniel Otto. Um kurzfristig und mit wenig Aufwand Heizkosten zu senken, empfiehlt der Energieberater die Dämmung zum Kellergeschoss. „Von den Wohnräumen geht hier viel Wärme verloren.“  Bei der Barrierefreiheit entdeckt Daniel Otto verschiedene Baustellen. Türschwellen und Treppen sind Hindernisse, die im Alter problematisch werden können. Zudem empfiehlt Otto auch auf Kleinigkeiten in Sachen Sicherheit zu achten: „Einen Feuerlöscher in der Nähe der Heizungsanlage stehen zu haben und für eine gute Ausleuchtung an den Hauseingängen zu sorgen, gibt Hauseigentümern ein sicheres Gefühl.“ Maßnahmen, die Karsten Vogel für sein Haus schon im Blick hat. „Natürlich möchte man auch im Alter komfortabel und sicher wohnen – das Beratungsangebot der Klimaschutzagentur bietet dabei umfassende Unterstützung“, sagt Vogel.  

Anmelden können sich Hausbesitzer für die kostenlose 90-minütige Beratung telefonisch unter 0511 220022-88 oder online auf www.wohnen-mit-plus.de.

Bei dem integrierten Beratungsangebot arbeitet die Klimaschutzagentur eng mit der Wohnberatung von Stadt und Region Hannover sowie der Polizeidirektion Hannover zusammen. Zu dem bundesweiten Modellprojekt, das vom Bundesumweltministerium gefördert wird, gehören auch Schulungen für Handwerker und Planer, die vom enercity?Fonds proKlima als Projektpartner durchgeführt werden.

Mehr Informationen auf www.wohnen-mit-plus.de