Wunstorf | 24.09.2019

Wunstorfs Parlamentarier erradeln Siegerpreis

Fahrradaktivstes Kommunalparlament beim Stadtradeln 2019 in der Region gewinnt E-Hannah der Klimaschutzagentur.

Von den 40 Wunstorfer Ratsmitgliedern haben 21 am Stadtradeln teilgenommen und für ihre Bürgerinnen und Bürger kräftig in die Pedale getreten: Sie sind in den drei Wochen des Stadtradel-Wettbewerbs rund 6.000 Kilometer gefahren. Damit erhalten sie den Siegerpreis, den die gemeinnützige Klimaschutzagentur für das fahrradaktivste Kommunalparlament in der Region Hannover auch 2019 wieder ausgelobt hatte: ein Hannah-Lastenrad als Pedelec. „Wir möchten auf diese Weise mit unserem Gesellschafter Avacon das Engagement der Kommunalparlamentarier für klimafreundliche Mobilität honorieren und stiften die Hannah einschließlich der Wartungskosten für drei Jahre“, erklärt Udo Scherer von der Klimaschutzagentur Region Hannover. Das Siegerrad wurde vor der Ratssitzung am Dienstag übergeben und steht jetzt allen Wunstorfern zur kostenlosen Ausleihe zur Verfügung. Standort des Hannah-Lastenrad-Pedelecs ist der EDEKA-Markt in der Hindenburgstraße. Hannah ist ein Projekt des ADFC in der Region und wird durch die Ehrenamtlichen des ADFC vor Ort betreut. Buchungen sind online auf der Webseite www.hannah-lastenrad.de nach einmaliger Registrierung möglich.

Insgesamt legte die Stadt Wunstorf beim Stadtradeln mit 227 Teilnehmenden 67.644 Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Dies entspricht der 1,69-fachen Länge des Äquators. Dabei wurden 10.000 kg CO2 vermieden (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Die Klimaschutzagentur bedankt sich bei allen Parlamentariern und den Stadtradelnden für das Engagement und gratuliert zum Erfolg für Stadt und Klimaschutz!