Archiv Detailansicht

Bauen & ModernisierenAkteure & PartnerBauen & Modernisieren, Akteure & Partner, Hannover | 22.02.2017

15. Forum Energie und Bau - Bausteine des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens

Am Mittwoch, den 22.02.2017 von 10.00 bis 17.00 veranstalten die Architektenkammer Niedersachsen, das Energie- und Umweltzentrum am Deister und die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen im Toto-Lotto-Saal der Akademie des Sports im Ferdinand-Wilhelm-Fricke Weg 10 in Hannover ein Forum zum energieeffizienten und nachhaltigen Bauen.

Ziegel prägen das Ortsbild vieler norddeutscher Städte und Dörfer. Doch wenn es um die energetische
Sanierung von Gebäuden geht, steht der Erhalt des optischen Erscheinungsbildes häufig auf dem Prüfstand.
Die Dämmung der Außenwand bietet großes Potenzial zur Reduzierung der Transmissionswärmeverluste
und ist daher einer der Sanierungsbausteine zu mehr Energieeffizienz im Bestand. Vielerorts
kommt eine außenliegende Dämmung zum Einsatz, da diese bauphysikalisch, wirtschaftlich und organisatorisch
einige Vorteile mit sich bringt. Doch auch die Innendämmung bietet einige Pluspunkte: so
bleibt die äußere Gestalt des Gebäudes erhalten und damit bestehende Anschlusspunkte an Dach oder
Balkonplatte. Und die konstruktiven und bauphysikalischen Besonderheiten einer Dämmung von innen
sind von Architekten mit dem nötigen Wissen gut beherrschbar.
Beim 15. Forum Energie und Bau stehen wichtige Fragestellungen zur Verwendung einer Innendämmung
im Fokus der Referenten. Zudem werden aktuelle technische und rechtliche Aspekte rund um das
energieeffiziente Bauen und insbesondere zum neuen Effizienzhaus-Standard 40Plus dargestellt.

Wann: Mittwoch, den 22.02.2017 von 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Wo:
Toto-Lotto-Saal der Akademie des Sports im Ferdinand-Wilhelm-Fricke Weg 10, 30169 Hannover

Weitere Informationen, insbesondere über Referenten und den Veranstaltungsablauf, entnehmen Sie dem HIER(pdf) hinterlegten Dokument.

Veranstalter Energie- und Umweltzentrum am Deister, Architektenkammer Niedersachsen, Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen