Archiv Detailansicht

Akteure & Partner | 13.05.2015

Vortrag "Wasserelektrolyse"

Einen Vortrag am 13.05.2015 im Rahmen der Ringvorlesung „Transformation des Energiesystems“ an der Leibniz Universität Hannover hält Prof. Dr.-Ing. Richard Hanke-Rauschenbach zum Thema "Aspekte der Hochdruck-Wasserelektrolyse im Kontext von Power-to-Gas-Anwendungen".

Mit der weiteren Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien (EE) im Energieversorgungsnetz wird das Aufkommen an überschüssiger Elektroenergie weiter zunehmen. Einschlägige Studien gehen
bei einer Steigerung des EE-Anteils auf 80% bis zum Jahr 2050 von einer Überschussmenge von bis zu 110 TWh/a. Derartige Energiemengen sind mit konventionellen Speichertechnologien, wie zum Beispiel Pumpspeicherwerken, nicht aufzunehmen. Der Wasserelektrolyse wird in diesem Kontext eine Schlüsselrolle zugesprochen. Diese erlaubt die Wandlung überschüssiger Elektroenergie in Wasserstoff. Für diesen Nutzungspfad wird gegenwärtig der Begriff Power-to-Gas verwendet. Der vorliegende Beitrag gibt einen Überblick zum Stand der Technik und zu aktuellen Fragestellungen im Bereich der Wasserelektrolyse.

Die Veranstaltungen der Ringvorlesung finden im Zeitraum vom 22. April 2015 - 15.Juli 2015 jeweils mittwochs von 18:15 bis 19:45 Uhr im Kali-Chemie-Saal statt (Geb.: 2501, Raum: 202, Kali-Chemie-Saal, Callinstr. 3-9, 30163 Hannover). Ausnahme: 01.07.2015 (Bahlsensaal, F303 im Welfenschloss)
Der Eintritt ist frei.
 
Eine Gebäudeübersicht bzw. ein Standortfinder findet sich unter folgendem Link:
https://www.uni-hannover.de/de/service/wegweiser/standortfinder/


Programm (pdf)