Hannover | 09.05.2019

„Kaffee für eine bessere Welt“

Auf den Welt-Fair-Trade-Tag bereitet ein Abend mit Film, Vortrag und Diskussion am 9. Mai vor. Im Mittelpunkt steht der solidarische Handel mit Chiapas in Mexiko.

Zu der Veranstaltung laden das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro der Landeshauptstadt Hannover, der Allerweltsladen und das Netzwerk „Kritische Masse“ mit Unterstützern und Unterstützerinnen des solidarischen Handels mit Chiapas (Mexiko) ein.

Der kurze Film „Kaffee für eine bessere Welt“ läuft im Vorfeld des Welt-Fair-Trade-Tags, der in Deutschland am 11. Mai als Weltladentag stattfindet.  Er wird mit einem Bericht aus der mehr als 20-jährigen Arbeit des Vereins „zwischenzeit“ e. V. mit den Zapatistas in Chiapas ergänzt. Außerdem berichtet ein Mitglied des Kaffeekollektiv „Aroma Zapatista“ über die Idee des solidarischen Handels und der daraus folgenden ökonomischen und politischen Unterstützung der Zapatistas.

Termin: Donnerstag, 9. Mai, Beginn 20:15 Uhr
Ort: Apollo-Kino, Limmerstraße 50, Hannover
Kosten: Der Eintritt ist frei.

Mejr Informationen auf https://presse.hannover-stadt.de/pmDetail.cfm?pmid=12993