Hannover, Umweltverträgliche Mobilität | 21.10.2019

Lastenrad und Verkehrswende

Eine Tagung des ADFC Region Hannover für Verkehrsplanerinnen und -planer, Klimaschutz- und Mobilitätsmanagerinnen und -manager und alle, die Mobilität in ihrem Umfeld nachhaltig verändern wollen.

Lastenräder als Teil der Verkehrswende? Das ist möglich und man kann auf lokaler Ebene und im ganz persönlichen oder beruflichen Umfeld dafür die Initiative ergreifen. Anregungen und Ideen dazu gibt es auf der Vernetzungstagung „Lastenrad und Verkehrswende“ in Hannover.

Welche Infrastruktur und Rahmenbedingungen braucht es, um die Nutzung von Lastenrädern sicher und leicht zu gestalten? Wie können Kommunen, Kirchengemeinden, Vereine, Schulen u.a. Lastenräder nutzen, verleihen, fördern?

Die Tagung gibt Anregungen, wie im direkten, persönlichen Umfeld mit Lastenrädern nachhaltige Mobilität initiiert und entwickelt werden kann. Die Teilnehmenden lernen lokale Praxispartnerinnen und -partner des zweijährigen Projekts „WiLas – Wir nutzen Lastenräder.“ kennen, die ihre Erfahrungen und Beispiele für kommunale Gestaltungsmöglichkeiten vorstellen. Prof. Wolfermann aus Darmstadt vermittelt in einem Impulsvorschlag Erkenntnisse aus einer bundesweiten Befragung zur lastenradtauglichen Infrastruktur und gibt Ausblicke auf die Chancen im Wirtschaftsverkehr. Zum Lastenradverleih werden Erfahrungen, Herausforderungen und neue Kooperations-Ideen vorgestellt. Außerdem kann man Lastenradfahren praktisch kennen lernen: Der ADFC stellt unterschiedliche Lastenradtypen vor und lädt zum Probefahren ein.

Wann? Montag, 21.Oktober 2019, 10 bis 16 Uhr
Wo? Haus der Region, Hildesheimer Str. 18, 30169 Hannover

Eine Anmeldung ist erbeten bis zum 14.10.2019 per E-Mail: wilas@adfc-hannover.de. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Zahl der Plätze ist begrenzt.

Kontakt: ADFC Region Hannover, Projekt WiLas, Tel. 0511 16403-22, wilas@adfc-hannover.de