Hannover, Solarenergie, Windenergie, Strom sparen, Umweltverträgliche Mobilität, Bauen & Modernisieren, Topaktuell | 06.11.2019

Wissen versus Handeln im Klimaschutz

Das Kuratorium Klimaschutzregion Hannover lädt zur öffentlichen Veranstaltung zum Thema „Wissen versus Handeln im Klimaschutz“ ein.

Die Veranstaltung findet im Haus der Region statt. Foto: Markus Glombik/Region Hannover

Mit der öffentlichen Veranstaltung „Wissen versus Handeln im Klimaschutz“ im Haus der Region greift das Kuratorium Klimaschutzregion Hannover die aktuelle gesellschaftliche Diskussion zum Klimaschutz auf. Keynote ist der Sozialpsychologe und Autor Prof. Dr. Harald Welzer. Einen weiteren Impulsvortrag zum steten Kampf gegen die eigene Bequemlichkeit hält Prof. Dr. Florian Kaiser von der Universität Magdeburg. Außerdem gibt es eine Podiums- und Publikumsdiskussion, an der u.a. Jugendliche der „Fridays for Future-Bewegung“ und der hannoversche Rapper Spax teilnehmen. Die Moderation übernimmt HAZ-Redakteur Jan Sedelies.

Wann? Mittwoch, 6. November, von 17:00 bis 19:30 Uhr
Wo?  Hildesheimer Str. 18, Sitzungssaal N002/N003, 30169 Hannover.
Referenten: Prof. Dr. Harald Welzer, Sozialpsychologe und Autor, und Prof. Dr. Florian Kaiser, Universität Magdeburg

Der Eintritt ist frei. Der Veranstalter bittet um Anmeldungen an das Postfach Klimaschutzleitstellespamfilter@region-hannoverspamfilter.de.

Das Programm der Veranstaltung ist zu finden unter https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Verwaltungen-Kommunen/Die-Verwaltung-der-Region-Hannover/Erleben,-informieren,-mitgestalten/Wissen-versus-Handeln-im-Klimaschutz