Unabhängiger Check der Heizungsanlage

Umfang der Beratung

Wählen Sie aus drei verschiedenen Beratungsangeboten zur Heiztechnik:

Heizkessel, Pumpe, die Voreinstellung der Thermostatventile – viele Faktoren beeinflussen, wie effizient eine Heizungsanlage läuft. Die Heizungsvisite bietet Auskunft über die energetische Effizienz des bestehenden Heizgeräts und des Heizungsverteilsystems. Darüber hinaus zeigt ein erfahrener Energie­berater oder eine erfahrene Energieberaterin in der ca. 2-stündigen Vor-Ort-Beratung wo es weitere Energie-Einsparpotenziale und Modernisierungsmöglichkeiten gibt.

Sie möchten die Heizung Ihres privaten Wohnhauses erneuern und sich über mögliche Heiztechniken und eine nachhaltige Wärmeversorgung für die Zukunft informieren? Beim Eignungs-Check Heizung vergleicht ein Energieberater oder eine Energieberaterin mögliche Heizungstechniken für Ihr Haus. Nach der etwa 2-stündigen Vor-Ort-Beratung werde Ihnen in einer grafischen Übersicht die drei geeignetsten Heiztechniken vorgeschlagen. Dabei werden CO2-Emissionen, Installations- und Betriebskosten inkl. Förderung als Kriterien betrachtet werden.

Haben Sie sich bereits für eine konkrete Heizungstechnik entschieden, haben aber noch Fragen zur Umsetzung? Der Detail-Check hilft mit neutralen Hinweisen z. B. zur Wahl der passenden Energiequelle für eine Wärmepumpe (Luft, Erdwärme), zur Anpassungen an die bestehende Heizungsanlage und empfiehlt vorbereitenden Maßnahmen für besonders effizienten Betrieb. Individuelle Fragen zur Kombination der bestehenden Heizungsanlage mit erneuerbaren Energieträgern kann ebenso Thema des Detail-Checks sein.

Jede der drei Beratungen gibt darüber hinaus Auskunft über aktuelle Förderprogramme. Eine umfangreiche Mappe liefert weitere Informationen, etwa die Infobroschüre "Clever heizen". Zusätzlich sendet Ihnen die Verbraucherzentrale per Post einen standardisierten Kurzbericht. Dieser enthält die Ergebnisse des Checks und Handlungsempfehlungen und ist von einem Gutachten zu unterscheiden.

Eine Infomappe liefert weitere Tipps. Zusätzlich schickt Ihnen die Verbraucherzentrale per Post einen standardisierten Kurzbericht (kein Gutachten) mit den Ergebnissen des Checks sowie Handlungsempfehlungen. Dieser erfüllt nicht die Voraussetzungen um Fördermittel zu beantragen. Die Erstberatung beinhaltet keine Detailplanungen, konkrete Kostenkalkulationen, Vergleiche von Angeboten, Vermittlung oder Empfehlung von Unternehmen und Förderantragstellungen. Aber Sie werden gut vorbereitet sein für anstehende Entscheidungen und auf Gespräche mit Planungs- und Handwerksunternehmen um konkrete Angebote einzuholen und die Umsetzung zu begleiten.

Die Beratung ist neutral, unabhängig und hat einen Wert von 300 € bis 380 €. Für Sie fällt lediglich ein Eigenanteil von 30€ an.

Voraussetzung für eine Beratung

Sie sind privater Eigentümer oder Eigentümerin eines Wohnhauses in der Region Hannover und Ihre Heizungsanlage ist älter als fünf zehn Jahre oder muss erneuert werden. Die Beratung richtet sich an Ein- und Zweifamilienhäuser und kleine Für Mehrfamilienhäuser gilt:  Etagenheizungen und komplexe Anlagen mit Subsystemen sind von der Beratung ausgeschlossen. 

Zur Zeit können wir uns vor Anfragen nicht retten. Sehr positiv – leider bedeutet es auch, dass wir Terminanfragen für Vor-Ort-Beratungen zur Zeit nicht mehr annehmen können.
Die gute Nachricht: Sie können weiterhin unsere Online-Gruppenberatungen nutzen, bei denen Sie ebenfalls individuelle Fragen zur Heizungstechnik (Wärnepumpe) und dem Thema Solar stellen können.

Bleiben Sie gut informiert mit unserem Newsletter:
So erhalten Sie monatlich die neuesten Termine zu Veranstaltungen von uns und unseren Partnern. Und Sie bleiben stets informiert über neue Angebote und Förderungen. Bitte melden Sie sich unter „Newsletter-Anmeldung“ auf der Klimaschutz-Seite an.

Terminvereinbarung
Ihre Anmeldung zu einer der drei Heizungsberatungen können Sie hier auf der Homepage der Klimaschutzagentur Region Hannover vornehmen

Ihre Vorteile

Eine optimal eingestellte Heizungsanlage spart Energie und Kosten. Sie erhöht zudem den Wohnkomfort. Eine neue, zu Ihrem Haus passende Heiztechnik unter Verwendung erneuerbarer Energieträger spart Heizkosten und ist nachhaltig. Eine kompetente und unabhängige Beratung hilft, Einsparpotenziale abzuschätzen und Optimierungs- und ErneuerungsmöglichkeitenMöglichkeiten der Erneuerung abzuwägen.

Träger

Die Heizungsvisite ist ein Gemeinschaftsangebot der Klimaschutzagentur Region Hannover mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Die Beratung ist Bestandteil der Energieberatung der Verbraucherzentralen und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Die Kampagnen- und Öffentlichkeitsarbeit wird durch die gemeinnützige Klimaschutzagentur Region Hannover organisiert und von der Region Hannover, der Avacon AG und dem  enercity-Fonds proKlima sowie weiteren Partnern aus der Wirtschaft gefördert. Kooperationspartner sind zudem die SHK-Innung Hannover, sowie die Schornsteinfegerinnung.

Schliessen