Klimaschutz- und Klimaanpassungsaktivitäten der Region Hannover

Eine „Vorbildregion für nachhaltiges Handeln und Klimaschutz“ zu sein: Das ist eines der sieben strategischen Ziele der Region Hannover. Konkrete Maßnahmen zur CO2-Vermeidung setzt die Region mit dem „Klimaschutzkonzept für die Verwaltung der Region Hannover“ um. Außerdem arbeitet die Region eng mit anderen Klimaschutzakteuren in regionalen bis internationalen Netzwerken zusammen. Sie kommuniziert ihre Klimaschutzaktivitäten mit der "Klimapaket-Dachmarke" und über die Internetseite www.hannover.de/klimaschutz.

Die Klimaschutzleitstelle der Region Hannover bündelt und koordiniert die zahlreichen Aktivitäten zu Klimaschutz und Klimaanpassung der Regionsverwaltung.  Zu ihren Aufgaben zählt auch, die verschiedenen Akteure aus Politik, Verwaltung der Region, Wirtschaft und Wissenschaft zu vernetzen. Daher ist die Klimaschutzleitstelle für die Geschäftsführung des Kuratoriums Klimaschutzregion Hannover zuständig, das aus rund 50 Mitgliedern besteht. Außerdem ist sie Geschäftsstelle des Netzwerkes Klimaschutzregion Hannover. Darüber hinaus lädt sie regelmäßig zum Akteursforum kommunaler Klimaschutz, zum Akteursforum kommunale Klimafolgenanpassung und zum digitalen Klimaforum ein.

Auf dem Weg zur klimaneutralen Region Hannover

Laut Beschluss der Regionsversammlung vom 12. Oktober 2021 wird angestrebt, das Klimaziel der Treibhausgasneutralität möglichst bis zum Jahr 2035 zu erreichen. Dies nimmt die Regionsverwaltung gemeinsam mit den Städten und Gemeinden der Region Hannover in Angriff. Bezogen auf den Wärme-, Strom- und Verkehrssektor bedeutet dies, dass bis zum Jahr 2035 der Einsatz fossiler Energieträger (Kohle, Heizöl, Erdgas, Kraftstoffe) vollständig durch erneuerbare Energieträger ersetzt werden muss.

Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Gemeinsam mit dem Team Liegenschaftsmanagement und Steinhuder Meer koordiniert die Klimaschutzleitstelle die Umsetzung des Klimaanpassungskonzeptes. Schwerpunkt ist dabei die Unterstützung der Regionskommunen bei ihren Klimaanpassungsmaßnahmen sowie die Öffentlichkeitsarbeit.

Die Region ist Hauptgesellschafterin der Klimaschutzagentur Region Hannover, die mit ihren Kampagnen und Netzwerkstrukturen seit 2001 ein zentraler Akteur im Klimaschutz der Region ist.

Förderprogramme

Impulse zum Umsetzen guter Klimaschutzideen geben drei von der Klimaschutzleitstelle betreute Förderprogramme:

Regionalbedeutsame Klimaschutzvorhaben: Einwohnerinnen und Einwohner, Firmen, Kommunen, Vereine und Verbände können bis zu 100.000 Euro pro Antrag für hoch innovative, ressourcenschonende und emissionsarme Klimaschutzprojekte beantragen, die in dieser Form noch nicht in der Region Hannover realisiert worden sind. Mehr Informationen im Faltblatt (pdf) und auf  www.hannover.de

Dach-Solar-Richtlinie: Eine sinnvolle Kombination ist eine Solaranlage mit einer hochwertigen Dachdämmung. Die Region Hannover fördert Eigentümerinnen und Eigentümer bei der energetischen Modernisierung von Gewerbe- und Vereinsgebäuden, Ein- und Mehrfamilienhäusern in der Region Hannover. Das Programm läuft bis Ende 2022 und ermöglicht Zuschüsse von bis zu 50.000 Euro. Mehr Informationen im Faltblatt und auf www.hannover.de/solaroffensive

e.coSport: Das Projekt „e.coSport – Energetische Sportstättensanierung & Umweltberatung in der Region Hannover“ bietet Vereinen individuelle, unabhängige Beratungen und finanzielle Zuschüsse an. Mehr Informationen auf www.hannover.de

Energie- und CO2-Bilanz 2015 für die Region Hannover

Weniger Treibhausgase, aber Ziel nicht erreicht: In den Jahren 2005 bis 2015 sind die Kohlendioxid-Emissionen (CO2-Emissionen) in der Region Hannover um 19 Prozent zurückgegangen, auf das Jahr 1990 bezogen sogar um 27 Prozent. Das geht aus der Energie- und CO2-Bilanz der Landeshauptstadt und Region Hannover hervor.

Die Pressemitteilung zur Energie- und CO2-Bilanz ist im März 2019 erschienen. Die Kurzfassung der Energie- und CO2-Bilanz 2015 für die Region steht als Download bereit. 

Klimaschutzkonzept für die Verwaltung der Region Hannover

Die Klimaschutzleitstelle Region Hannover hat eine Broschüre zum Klimaschutzkonzept für die Verwaltung der Region Hannover veröffentlicht. Das Konzept enthält alle geltenden Beschlüsse des Klimaschutzprogramms der Region Hannover. Dazu zählen die Zielsetzung und die Erläuterung der 72 Maßnahmen, die die Region Hannover in ihrer Verwaltung und ihrem Wirkungskreis durchführt. Außerdem werden die Verbindungen zu den Klimaschutzkonzepten der Konzerntöchter und Regionskommunen sowie zum „Masterplan Stadt und Region Hannover | 100 % für den Klimaschutz“ dargestellt. 

Die  Broschüre kann als PDF-Datei heruntergeladen oder per E-Mail an klimaschutzleitstellespamfilter@region-hannoverspamfilter.de angefordert werden.

Schliessen