Wie kann ich von der Kraft der Sonne profitieren - unter dieser Fragestellung steht das Erstberatungsangebot "Solar-Check" für alle mit einem privaten Wohngebäude in der Region Hannover. Unabhängige Energiefachleute informieren Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer bei einem Solar-Check qualifiziert und neutral, ob ihr Gebäude für die Installation einer Solaranlage geeignet ist.

Aktuelles

Derzeit sind die Anfragen nach den Erstberatungen enorm gestiegen. Sehr positiv – leider bedeutet es auch, dass die Klimaschutzagentur Region Hannover Terminanfragen für Vor-Ort-Beratungen zurzeit nicht mehr annehmen kann. Die gute Nachricht: Sie können weiterhin die Online-Gruppenberatungen nutzen, bei denen Sie ebenfalls individuelle Fragen zur Heizungstechnik (Wärmepumpe) und dem Thema Solar stellen können.

Bleiben Sie gut informiert mit dem Newsletter der Klimaschutzagentur Region Hannover:
So erhalten Sie monatlich die neuesten Termine zu Veranstaltungen von der Klimaschutzagentur und ihren Partnern. Und Sie bleiben stets informiert über neue Angebote und Förderungen. Bitte melden Sie sich unter „Newsletter-Anmeldung“ auf der Klimaschutzagentur-Seite an.

Solarenergie-Beratung

Für Interessierte im Stadtgebiet Hannover: Hier findet die kostenlose Beratung im Rahmen von "Hannover auf Sonnenfang" statt, mehr Informationen unter Hannover auf Sonnenfang. Bitte bei der Klimaschutzleitstelle der Landeshauptstadt anmelden unter Tel. 0511 168-40683.

Ziel

Ziel der Solar-Checks ist es, zu motivieren in Solarwärme- und Photovoltaik-Anlagen zu investieren und somit den Ausbau der Solarenergie zu fördern. So kann der Energieverbrauch auf Basis fossiler Energieträger und damit einhergehende CO2-Emissionen gesenkt werden, als ein Beitrag für den Klimaschutz und für größere Energieunabhängigkeit.

Hintergrund

Das Beratungsangebot Solar-Check der Klimaschutzagentur wird im Rahmen der Kooperation mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen durchgeführt. Die Beratungen sind Bestandteil der Energieberatung der Verbraucherzentrale und werden gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Die Kampagnen- und Öffentlichkeitsarbeit für den Bereich „Energieeffizienz in Wohngebäuden“ wird von der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Region Hannover organisiert und von der Region Hannover, der Avacon AG, proKlima – der enercity-Fonds gefördert. Die kommunalen Aktionswochen werden außerdem durch lokale Partner unterstützt.

Schliessen